Abstimmungsergebnis zur Challenge "Auf der Mauer stand mit Kreide"

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Mitglied seit
    12.07.2002
    Beiträge
    614

    PATCHWORK - die neue Autorensoftware.

    Hallo an alle,
    das muss ich heute einfach mal los werden: Ich bin von der neuen Autorensoftware PATCHWORK begeistert!

    - man kann mit der Basisversion unkomplizierte Texte, die keine umfassende Recherche, Beschreibung der Figuren, etc verlangt schreiben. Und man gleichermaßen mit den frei wählbaren Zusatzleistungen (alle im Programm enthalten!) hoch komplizierte Texte vom Konzept, über den Plot bis hin zur Stilüberprüfung des Textes und zum Ausdruck des fertigen Manuskriptes z.B. auf Normseiten erstellen.

    - man spürt, dass die Software nicht nur von einem 'Programmierer' geschrieben wurde, sondern von einem Autor, der selber was vom Schreiben versteht.

    Wer das Programm noch nicht kennt: Eine sehr umfassende Leistungsbeschreibung + eine kostenlose Vollversion (zum Testen für 30 Tage) kann man sich hier herunter laden:

    http://www.orangecursor.com/m/index....Cbersicht.html

    Ich bin gespannt, was Eure Meinung zu diesem Spitzenprogramm ist!

    Schönen Abend
    Ernst

  2. #2
    Quinn ist offline Veteran
    Mitglied seit
    10.10.2006
    Beiträge
    2.784
    Blog-Einträge
    3

    Aktuelles Buch: China Miéville: Perdido Street Station

    Also ich hör überall nur, dass Papyrus das beste sein soll. Damit hab ich aber auch keine Erfahrung gemacht, weil die richtig teuer ist. Da hat wohl der Eschbach mit drangearbeitet und die hat den Duden-Korrektor mit drin und wenn man sie richtig einstellt, soll sie praktisch die Texte von alleine schreiben, dazu noch Kaffee kochen und die Wäsche machen.

    Ernst, auf ein Wort: Auf der Homepage bist du als einer der "Autoren" dort gelistet, findest du nicht, dass so eine überschwängliche Werbung dann ein bisschen ein Geschmäckerl hat? Ich komm mir da veralbert vor.

  3. #3
    Mitglied seit
    12.07.2002
    Beiträge
    614
    Grüß Dich Quinn,

    meine Aussage spiegelt einfach die Begeisterung, nachdem ich mich mit PATCHWORK richtig warm geschrieben habe. Ich nur sagen: lade Dir das Programm mal runter und probier es aus! Viel Spaß damit!

    Ernst

  4. #4
    Webmaster ist offline Monsieur le Directeur
    Mitglied seit
    07.02.2000
    Beiträge
    8.439

    Aktuelles Buch: Haruki Murakami: Von Beruf Schriftsteller

    Na trotzdem wollen wir auch in dieser Rubrik seriös bleiben, hab daher den Titel angepasst.

  5. #5
    Mitglied seit
    12.07.2002
    Beiträge
    614
    Hallo Quinn,

    vielleicht muss ich ein Missverständnis klären: Du schreibst richtig, dass ich auf der Autorenseite des Verlags Orange Cursor gelistet bin. Das ist, weil in diesem Verlag ein E-Book von mir erschienen ist. Aber es ist NICHT, weil ich der Autor von PATCHWORK bin! Hätte ich PATCHWORK geschrieben, würde ich Dir vollkommen recht geben. Eine solche Werbung für ein eigenes Produkt 'durch die Hintertür' hätte mehr als nur ein 'Gschmäckle'.

    Herzliche Grüße
    Ernst

  6. #6
    Rael ist offline Mitglied
    Mitglied seit
    23.09.2015
    Beiträge
    1
    Ich bin ebenfalls Patchwork User und kenne Ernst übrigens auch aus dem Patchwork Autorenforum. Ich kann bestätigen, dass er absolut nichts mit der Firma zu tun hat, die Patchwork herstellt und vertreibt. Er hat im angeschlossenen Verlag Orange Cursor lediglich ein Buch veröffentlicht (welches er offensichtlich mit Patchwork geschrieben hat).
    Ich selbst habe erst sehr spät überhaupt mit Autorensoftware zu tun gehabt, denn bisher habe ich alles mit Word erledigt (angefangen habe ich noch mit Wordstar2.0 auf einem CMos Rechner, später dann Word Perfect auf dem Atari, bis ich dann klein beigeben musste, und Word verwendete). Als ich dann von Autorensoftware erfuhr, stiess ich auch erstmal auf Papyrus. Das Programm ist aber recht teuer und bietet dafür viel zu wenig. Und auf Vorschläge gehen die nicht ein. Ich habe dann noch Scrivener getestet, weil das einen Drehbuchmodus hat, aber das Proggi ist schrottig geschrieben und baut nur Mist, oder ganze Funktionsketten gehen schlicht gar nicht. Dann habe ich mich durch so einige andere gewühlt, die alle mehr oder minder Wünsche offen liessen. Patchwork gefiel mir dann auf Anhieb und hatte auch noch einen räsonablen Preis (48 EUR). Nur keinen Drehbuch Modus. Ich schrieb dann den Autor des Programms an und er zeigte sich sehr aufgeschlossen. In einigen Telefonaten besprachen wir, wie man sich einen Drehbuchmodus vorzustellen hätte und ich erhielt dann von ihm nur wenige Tage später eine Testversion. Inzwischen ist der Drehbuchmodus fest im Programm enthalten - grandios. Welche Features Patchwork noch so bietet, will ich hier gar nicht zu erschöpfend ausführen, nur ein paar Stichworte: Super Editor, Timeline, Kreativboard, Mind Mapping, Clustering, automatische Ebook Erstellung, automatische Szenen/Kapitel Unterteilung, Personenverzeichnis (für den Drehbuchmodus auch als automatische Einfügung nutzbar) etc.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •